Home / 2013 / Juni

Unterwegs in der Tuerkei: Fethiye

Unser Urlaubsziel ist in diesem Frühjahr das Örtchen Fethiye an der Lykischen Küste. Wir könnten jetzt in epischer Länge über die wunderschönen Landschaften und kulturellen Besonderheiten berichten. Das soll aber nicht unser Thema sein. Bei uns dreht sich wie immer alles ums Essen. Hier beginnt unsere kulinarische Reise durch den Orient.

Café Café
Fethiye Altstadt

Kleine Stärkung zwischendurch. Das Café Café Café in der Haupteinkaufsstraße der Altstadt von Fethiye ist vor allem auf die Einheimischen ausgerichtet, die dort ihre Mittagspause verbringen. Aber natürlich gibt es auch eine Karte auf Englisch – damit der doofe Touri nicht verhungert. Wir grüßen freundlich Merhaba und bestellen zielsicher einen Ayran und einen Çay. Der Kellner nickt anerkennend. Zu Essen ordern wir ein Sandwich mit Hühnchen und einen Wrap mit Pilzen und Hackfleisch. Was als kleine Zwischenmahlzeit geplant ist, endet als ausgiebiges Mittagessen. Neben gutem Essen gibt es in diesem Lokal auch sehr guten italienischen Kaffee und kostenloses WiFi.

Fethiye-2013

Nefis Pide
Fethiye Altstadt

Ein abendlicher Spaziergang führt uns zu Nefis Pide, einem einfachen Lokal in der Altstadt direkt neben der Moschee. Die Außenterrasse liegt zu Füßen des Minaretts, was eine Unterhaltung erschwert, wenn gerade zum Gebet gerufen wird.

Fethiye-2013

Wie der Name vermuten lässt, gibt es bei Nefis vor allem Pide. Das ist eine Art Türkische Pizza, die aussieht wie ein Schiffchen. Serviert wird Pide in Streifen geschnitten, so dass man es gut mit den Fingern essen kann. Wir bestellen Pide mit Minzhack und ein Hackfleischgericht mit Tomatensauce aus dem Ofen. Als frischen Akzent gibt es eine Schale Çaçık. Zum Essen passt ein Efes Bierchen – aber Finger weg vom Efes Light, das schmeckt nach nix. Das Pide schmeckt sehr lecker, das Minzhack ist aber leider viel zu ölig, was den ansonsten guten Geschmack im Fett ertränkt.

Fethiye-2013

Insgesamt ist das Lokal sehr zu empfehlen. Für einen schnellen Snack bietet es ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nicht nur wegen der günstigen Raki-Preise werden wir in diesem Urlaub noch oft dort zu Gast sein!

Fethiye-2013

Paşa Kebap
Fethiye Altstadt

Auf der Suche nach einem guten İskender Kebap zieht es uns wieder nach Fethiye-City. Direkt an einer belebten Straße, liegt das Lokal Paşa Kebap – inkl. großzügigen Sitzmöglichkeiten im Freien und einem großem Flachbildschirm, auf dem Fußball läuft. Leider erweist sich die Suche nach dem İskender als schwieriger als erwartet. Wir sind zu spät dran und müssen uns auf der Karte nach einer Alternative umschauen (das ist uns ein paar Tage zuvor bereits bei Nefis Pide passiert). Als Vorspeise bestellen wir Auberginencreme zum Dippen, dazu gibt es frisches Brot. Anstelle des İskender ordern wir die Spezialität des Hauses den Paşa Kebap. Der Kebap wir mit viel Käse überbacken und mit Joghurt serviert. Sehr lecker, aber auch sehr schwer und somit nix für den kleinen Hunger. Außerdem bestellen wir einmal Adana Kebap, die scharfe Variante des Hackfleischspießes. Die Portionen sind groß, die Qualität des Essens sehr gut und die Preise moderat. Im Gegensatz zum Touristenlokal gegenüber, sitzen bei uns fast nur Einheimische – das gibt einen Zusatzpunkt.

Fethiye-2013

Paşa Kebap
Cumhurriyet Mah. Çarşı Cad. No : 42
Fethiye / Muğla
+90 252 614 98 07

Mozaik Bahçe
Fethiye Altstadt

Auch hier wird es uns im Laufe des Urlaubs noch oft hinziehen: Das Mozaik finden wir in diversen Internetforen als Empfehlung (das kann man ja manchmal auch durchaus als weniger gutes Zeichen werten). Tatsächlich finden wir hier ein recht gemischtes Publikum vor, wobei die Touristen das Gästebild prägen.

Fethiye-2013

Trotzdem: Das Essen überzeugt in einem liebevoll gestalteten Garten, Pluspunkte gibt es für hübsches Geschirr, dem gratis Çay/Turkish Coffee am Ende des Essens und einem unglaublich gut gelaunten Kellner, der bei jeder Bestellung in helle Begeisterungsstürme über unsere Wahl fällt. Abzüge in der B-Note verursachen nur die Mücken, die wie immer nur Jule plagen 😉

Fethiye-2013

Wir verspeisen hier im Laufe des Urlaubs:
Humus, Mozaik Kebap, Lamb Shish, Arabic Kebap, Olives and fresh Thyme Salad (unbedingt probieren, eines der Highlights unseres Urlaubs!), Soslu Dürümler, Belen Tava (Beef Casserole), Auberginen Salat

Fethiye-2013

Mozaik Bahçe
Cumhuriyet Mh. 91. Sk
48300 Fethiye, Türkei
+90 252 614 4653

Hilmi
Fischmarkt – Fethiye Altstadt

Das Prinzip ist einfach: bring your own fish! Wer diesen nicht im Vorfeld aus dem Hafenbecken ziehen möchte und es auch sonst nicht so mit dem „Selber-Angeln“ hat, der findet eine breite Auswahl wohlschmeckender Meeresbewohner auf den Theken im Zentrum des kleinen Marktes. Faire Preise und eine tolle Auswahl lassen die Mägen von Fischliebhabern knurren. Wir sind dabei!

Fethiye-2013

Die Restaurants – praktisch um die Fischtheken herum platziert – bieten die Zubereitung der Tiere für 6 TRY an. Dafür gibt es eine Beratung zur perfekten Zubereitung, einen Salat und Brot. Alles, was man sonst noch essen mag, bestellt man a la carte hinzu. Wir probieren Tintenfisch, Shrimps und eine Dorade sowie als Beilage gefüllte Weinblätter. Auch hier sind wir einen zweiten Abend zu Gast, dieses Mal auf dem Tisch Shrimps, Calamari und ein Bohnensalat. Mjammi.

Übrigens bieten viele Restaurants ein paar Meter vom Fischmarkt entfernt einen identischen Service zu etwas niedrigeren Preisen an. Einfach Augen aufhalten. Und auch Fleischpflanzen kommen auf ihre Kosten: Mehrere Metzgereien befinden sich auch auf dem Markt, so dass auch Fleisch statt Fisch „mitgebracht“ werden darf.

Fethiye-2013

Hilmi
Cumhuriyet District, Fish Market No: 53/54
Fethiye – Muğla
+90 252 612 91 92

Balkon Döner
Fethiye Altstadt

Kurz und gut: Unser günstigstes Essen in Fethiye, ein 1a Döner Kebap, den wir mittags genießen. Dazu ein Ayran – herrlich! Viele Einheimische, Imbisscharakter aber mit nettem Aussenbereich. Gegenüber vom Fischmarkt gelegen.

Fethiye-2013

Balkon Döner
Cumhuriyet Mah. Belediye Cad. No: 12/B
Fethiye – Muğla
+90 252 614 65 66

Flattr this!