Home / 2014 / Februar

Unterwegs in Berlin: Mira (Neukoelln)

Was bei vielen der Italiener um die Ecke ist, war einst für uns der Inder von nebenan. Etwa zeitgleich mit unserem Umzug nach Berlin eröffnete Mira, der indische Imbiss (Dhaba), in der Neuköllner Pannierstraße. Was für ein glücklicher Zufall.

Wir haben den Laden einige Jahre durch häufige Besuche unterstützt und erlebt, wie er sich im Kiez etabliert hat. Das Mobiliar und die Inneneinrichtung, aber auch die Karte haben sich in dieser Zeit weiterentwickelt. Bei schönem Wetter kann man draußen sitzen und sein Essen genießen. Der Chef sitzt in der Regel auch dort und raucht ein Kippchen nach dem anderen…

Das Mira hat die indischen Klassiker zu günstigen Preisen im Angebot. Chicken Vindaloo, Lamm Korma und Palak Paneer sollen nur als Beispiele dienen. Die meisten Gerichte erhält man mit Huhn, Lamm oder Paneer. Papadams als Vorspeise sind Pflicht und natürlich die drei Soßen, die zum Essen gereicht werden – falls nicht, unbedingt danach fragen.

Mira

Ein Gericht was man relativ selten beim Inder bekommt, aber unbedingt probiert werden sollte, ist das Birbal Chooza. Auf einer heißen Platte wird Hühnchen mit einer milden sahnigen Soße serviert. Dazu gibt es Reis und natürlich die drei Soßen…

Die Portionen sind großzügig und die Preise sehr fair. Also eine klare Empfehlung. Wenn ihr nur einen kleinen Hunger verspürt und in der Nähe seid, schaut auf eine der Vorspeisen vorbei und probiert die leckere Mango-Lassi.

http://www.indian-dhaba-mira.de/
Pannierstrasse 40
12047 Berlin-Neukölln
030-62 90 15 32

Flattr this!