Home / Posts tagged "Jimmy"

Unterwegs in Berlin: Jimmy Woo (Neukoelln)

Ach ja. Schön war die Zeit.
Auch nach eineinhalb Jahren „back in Hanover“ ist das Fernweh (oder ist es Heimweh?) nach Berlin nicht verschwunden. Umso schöner, wenn man nach stundenlangem Stau auf der A2 auf der frischsanierten Avus unserer Hauptstadt wieder ein Stückchen näher kommt.
Auch unsere kurzen Gast-Wochenenden drehen sich irgendwie immer ums Essen. Und – der Mensch ist ein Gewohnheitstier – man landet immer wieder bei den alten Highlights. Eines ist Jimmy Woo, an der ständig populärer werdenden Friedelstraße in Neukölln gelegen. Hier sind wir bereits seit einigen Jahren immer wieder zu finden, nicht zuletzt, weil es der einzig mir bekannte Laden ist, in dem ich eine Laotian Paella bekomme wenn mir danach ist (was der Laote vielleicht gar nicht kennt, die Grundidee aber nicht weniger charmant macht). Das Gericht ist simpel: Hühnchen, Shrimps, Reis und Gemüse. Statt der spanischen Paellazutaten finden wir auf unserem Teller Koriander und die „Barbecue“ Sauce nach Art des Hauses. Zugegeben, es ist nicht besonders nah am spanischen Original, aber trotzdem lecker!

JW

Bei einem Spaziergang entlang des Kanals stellt man mal wieder fest, wie populär der Kiez inzwischen ist. Noch vor drei Jahren erntete man bei vielen Berlinern eine hochgezogene Augenbraue (mindestens!) bei der Nennung des Wohnortes Neukölln, nun scheint sich die touristische Jugend rund um die Friedelstraße und dem Maybachufer zu tummeln. Und ja, zu Recht! Denn es ist einfach schön in Neukölln, und der Sonnenuntergang bewundert von den Kanalbrücken ist definitiv einen Abstecher wert. Bierchen und Schlauchboot nicht vergessen!

http://www.jimmy-woo.de/
Friedelstr. 24
12047 Berlin-Neukölln
0176-2525 62 05

Flattr this!